Support 800 335 335
News

News

  • Home
  • News
  • Baltur beteiligt sich an der Sanierung des Sant‘Orsola - Malpighi in Bologna
03.04.2017

Baltur beteiligt sich an der Sanierung des Sant‘Orsola - Malpighi in Bologna

Eine Neuanlage zur Kraft-Wärme-Kälte-Kopplung (KWKK) und neue Kessel erzeugen die Gesamtheit der thermischen Energie, die in der Universitätsklinik AOU Bologna benötigt wird

Die Poliklinik Sant’Orsola Malpighi di Bologna - eine der ältesten und bedeutendsten Italiens - erweist sich als Bezugspunkt für die internationalen Krankenhäuser.

Sie ist nicht nur ein großes medizinisches Zentrum für die Behandlung bestimmter Krankheiten und Sitz der Universität und Forschung der Fakultät für Medizin und Chirurgie, sondern jetzt auch ein Bezugspunkt für die Reduzierung des Energieverbrauchs und Energieeffizienz.

Der neue Entwicklungsplan der Poliklinik sieht ein technologisches Kraftwerk mit regenerativen Energiesystemen mit hohem Wirkungsgrad im Wert von 27,6 Millionen Euro vor, um den Verbrauch, die Emissionen und die Luftverschmutzung zu verringern.

Für das neue technologische Kraftwerk zur Versorgung der 31 Pavillons der Poliklinik Sant’Orsola Malpighi wurden Baltur-Brenner ausgewählt - eine Garantie für Sicherheit, Effizienz und verringerte Emissionen von Schadstoffen und Treibhausgasen. Die erwarteten Vorteile: Einsparung von 27% der Primärenergie und 22% der Emissionen.

Das Dampfwärmekraftwerk verfügt über 4 Generatoren - 2 mit 2,3 MW (3,3 t/h) und 2 mit 5,3 MW (7,6 t/h), die jeweils mit modulierenden Brennern und Invertern auf der Belüftung mit der ständigen Überwachung der Verbrennungsparameter (O2 und CO) ausgestattet sind.

Baltur ist stolz, an einem Projekt beteiligt gewesen zu sein, dessen Schlüsselwörter „Energieeffizienz, Wartungsfreundlichkeit, Zugänglichkeit, Einfachheit, Redundanz und Betriebskontinuität“ sind, wie Ingenieur Paolo Genta, Chefdesigner und Projektträger von CAIREpro, der ältesten Genossenschaft der Architekten und Ingenieure in Europa, hervorgehoben hat.

Die Universitätsklinik (AOU) spart hierdurch 4.863 t RÖE/Jahr an Primärenergie, d.h. der aktuelle Verbrauch wird um 27% gesenkt.

In Bezug auf die Schadstoffemissionen durch Verbrennungsgas wird eine Reduzierung der folgenden Werte erwartet:

NOx: 350 mg/Nm3 (Sant’Orsola, Malpighi) à NOx: 100 mg/Nm3
CO: 200 mg/Nm3 (Sant’Orsola, Malpighi) à CO: 50 mg/Nm3
PM10: 7 mg/Nm3 (Sant’Orsola) und 15 mg/Nm3 (Malpighi) à PM10: 5 mg/Nm3.

Das Projekt, das von der internen Koordinierungsgruppe für Integrierte Technische Tätigkeiten (Coordinamento Attività Tecniche Integrate) vorbereitet und von der Universitätsklinik bereits im Jahr 2009 genehmigt wurde, wurde auf der XXI Weltklimakonferenz (COP21) 2015 in Paris präsentiert.

Aufgrund seiner Bedeutung wird es mit einer zwanzigjährigen Finanzierung in Höhe von 32.000.000 Euro vom Europäischen Fonds für Energieeffizienz gefördert.

Baltur beteiligt sich an der Sanierung des Sant‘Orsola - Malpighi in Bologna
Cookies help us deliver our services. Using these services, you agree to the use of cookies on our part. Info